Musto BR1 Corsica Jacke - perfekt für die ganze Crew

MUSTO CORSICA BR1 JACKE – PERFEKT FÜR DIE GANZE CREW

Musto BR1 Corsica JackeMeine absolute Lieblingsjacke für alle Gelegenheiten ist die Musto Corsica BR1 Jacke, die sich auf Grund der Farbauswahl und des Preis-Leistungsverhältnis auch perfekt als Team oder Crew-Jacke eignet. Leider wurde mit dem neuen Modell in 2018 die Farbauswahl reduziert auf schwarz, dunkelblau und platinum. Das Lager gibt aber noch vereinzelt Vorgängermodelle in rot, gelb, hellblau und für die Damen in pink her. 

Die modische Komponente der Musto Corsica BR1 Jacke

Wir haben in 2016 die Musto BR1 Corsica Jacke als Bordjacke in einer klassischen dunkelblauen Farbe gewählt und Jan entschied sich für die fast kobaltblaue Farbe „surf“. Die Jacke hat er das ganz Jahr nicht mehr ausgezogen, wenn ich die Bilder rückblickend betrachte :-)

 Musto BR1 Corsica Jacke in Surf BlauWer unbedingt eine Jacke in dieser coolen blauen Farbe haben möchte, sollte sich auch die Cross-Over Jacke BR1 XVR ansehen, mit der man sowohl bei Freizeitaktivitäten als auch an Bord immer eine perfekte Figur machst. Die XVR ist vom Schnitt her ähnlich, hat aber eine festgenähte Kapuze.

Der klassische rechteckige Schnitt in Blousonform bei den Männergrößen ist zwar für Frauen nicht der modische Bringer, aber an Bord bin ich nicht eitel. Für mich zählt da Nutzen. Die Frauengrößen (Gr. 8 bis 16, siehe Größentabelle) sind tailliert. Bringt vielleicht etwas, wenn man eher klein ist und an Land nicht wie eine Tonne aussehen möchte.

Was bringt die Musto Corsica BR1 Jacke?

Die Musto Corsica BR1 Jacke bietet optimalen Schutz wenn du längere Zeit hartnäckigem Platzregen ausgesetzt bist oder der Wind unangenehm kühl ist. Unsere Musto MPX Performance-Anzüge hängen zwar direkt neben dem Niedergang, aber bisher hat mir immer die Corsica gereicht. Auch während der kühleren Wachen nachts, weil sie so ein kuscheliges Fleece-Futter innen hat. Im Sitzen stört der riesige Kragen einer Offshore Jacke immer, finde ich. Ich habe mir extra die Männergröße bestellt, damit ich mehrere Schichten darunter tragen kann. Die Kapuze kann man mit den elastischen Kordeln schön dicht ziehen, so dass die Ohren auch bei Wind geschützt sind. Die abnehmbare Kapuze hat zum Glück kein Fleece-Futter (Haare!!!), sondern ein Netz-Futter. Überhaupt hat diese Jacke mit den Kordeln an der Kapuze, unten im Saum und den Armbündchen mit Klettverschluß gute Möglichkeiten alles Winddicht zu machen.

Ausreichend Taschen hat diese Jacke auch, neben den beiden schräg eingesetzten großen Reißverschlußtaschen auf beiden Seiten hat sie Brusttaschen, eine außen und eine innen. Die innere Brusttasche ist allerdings so tief, das die Sachen auf Nimmerwiedersehen darin verschwinden. Ich finde die großen Taschen ganz praktisch, da sich locker Handschuhe, Handy und Portmonee verstauen lassen - Dinge die zwischen Bordleben und Landgang immer gerne verschwinden. Bei mir jedenfalls.

Minuspunkt

Meiner Meinung nach gibt es nur einen Schwachpunkt, der hier in Europa nicht so richtig is Gewicht fällt. Wenn die Jacke längere Zeit hohen Temperaturen und der UV-Strahlung ausgesetzt ist, wird das Material es einem nicht danken. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Sonne das Obermaterial beschädigt und in hohen Temperaturen fängt es dann an zu schrumpfen, so dass viele unschöne kleine Wellen entstehen. Wer mit der Jacke also in tropische Gewässer segeln muss, sollte sie vorher bei den Medikamenten lagern: Kühl und trocken, vor Sonne geschützt :-) Trotzdem werde ich sie überall mit hinnehmen. Schade, dass die Farben aus dem Programm verschwunden sind.